10 Jahre PhänomexX
10 Jahre PhänomexX

Fortbildung  /  Betroffene werden zu Beteiligten

Die Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer beinhaltet die Themen des konkreten PhänomexX - Projekts und ermöglicht die Teilnahme der eigenen Klassen am Projekt. Zur Vorbereitung eines PhänomexX - Projektes werden mehrere Fortbildungsnachmittage angeboten, an denen die interessierten Lehrerinnen und Lehrer fachlich mit der Thematik vertraut gemacht werden, so dass auch fachfremd unterrichtende ermutigt werden. Sie erproben den ersten Entwurf der einzelnen Lernstationen und haben die Möglichkeit, eigene Anregungen zu geben, die in die endgültige Konzeption der Lernstationen einfließen. So ist eine breite Beteiligung der Lehrerschaft an der Projektierung gewährleistet. Die didaktische Leitung steht an diesen Nachmittagen für die fachliche Instruktion, individuelle Anregungen und Fragen zur Verfügung. Die Fortbildung findet im Rahmen der Angebote des Kompetenzteams des Schulamtes für den Kreis Warendorf statt.

 

Die Bedeutung der Fachsprache und die methodischen Zugänge in der Vorbereitung werden umfassend thematisiert.

 

Dieser Link leitet Sie zur aktuellen Fortbildung.

 

Vor- und Nachbereitung

Die schulische Vor- und Nachbereitung des Projekttages ist für sein Gelingen besonders bedeutsam, weil dadurch das binnendifferenzierte Anspruchsniveau der Lernstationen ausgenutzt werden kann.

Grundsätzlich werden an eine angemessene Vorbereitung folgende Mindestansprüche gestellt:

  • Die Schülerinnen und Schüler werden in die Thematik eingeführt.

  • Das Forscherheft wird bekannt gemacht.

  • Fachbegriffe werden geklärt.

  • Partnergruppen werden gebildet.

  • Pflicht- und Zusatzaufgaben können den Partnergruppen zugewiesen werden.

  • Partnergruppen können sich als Experten für eine Station vorbereiten.

  • Der Verlauf des Forschertages in PhänomexX wird vorgestellt.

  • Verhaltensregeln werden abgesprochen.

  • Anknüpfungspunkte für die Nacharbeit werden erarbeitet.

Möglichkeiten der Nachbereitung

  •  Versuche und Geräte nachbauen 

  •  Präsentationsplakate entwerfen

  •  Museumsgang initiieren

  •  Theaterstück entwickeln und vorführen

  •  Quizspiele zu den Inhalten entwickeln

Kosten

  • ein Projekttag in PhänomexX  kostet 100,- €
    (die meisten Schulträger im Kreis WAF erstatten den Betrag)

  • ein Forscherheft kostet 3,- €
    (kann auch über den Lernmitteletat der Schule abgerechnet werden)

Die Stadt Ahlen setzt für die Ahlener Schulen bei Bedarf einen kostenlosen Bus ein, auswärtige Klassen können einen Zuschuss in Höhe von 100 € zu den Fahrtkosten u. a. aus dem Fonds der Sparkasse Münsterland Ost erhalten.

Auswärtige Kooperationsschulen erhalten eine vollständige Erstattung der Buskosten, wenn sie die Fa. BILS benutzen.

Die Abrechnung erfolgt über das Stadtteilbüro, Glückaufplatz 1, 59229 Ahlen, Tel. 02382/702149.